Rhabarber. Vitaminspender und reich an Fruchtsäuren. Perfekt für ein säuerliches Kompott.


Rhabarber.

Rhabarber hat viele Namen, u.a. Gewöhnlicher Rhabarber, Gemüse Rhabarber oder Krauser Rhabarber. Wie schon einer der Namen verrät, handelt es sich beim Rhabarber nicht um Obst, sondern um Gemüse. Ganz genau gehört Rhabarber zu den Knöterichgewächsen und ist somit etwa auch mit dem Sauerampfer verwandt.

Reich an Fruchtsäuren (Apfel-, Zitronen-, Oxalsäure) ist Rhabarber jedoch vor allem ein Vitaminspender und enthält viel Vitamin C (10 mg/100 g), aber auch Vitamin K, B-Vitamine und Mineralstoffe (Kalium, Calcium, Eisen und Magnesium). Interessant zu wissen: Rhabarber wird nachgesagt, dem Körper Calcium zu entziehen. Tatsächlich jedoch bindet die enthaltene Oxalsäure das Calcium im Rhabarber selbst und daher – obwohl reich an Calcium – kann vom Köper dieses nicht aufgenommen werden.

Weiterlesen
Vigeovit Blog unser Verteidigungssystem

Das Verteidigungssystem des menschlichen Organismus ist viel komplexer, als man vielleicht meinen könnte. Es ist vielschichtig und auch sog. Immunorgane sind unmittelbar daran beteiligt. Die Bedeutung von Immunorganen in Zusammenhang mit unserem Immunsystem ist nicht nur essentiell, sondern auch sehr spannend. Daher möchten wir uns unter anderem auch diesem Teil unseres Verteidigungssystems – passend zu DER Jahreszeit von Erkältungsinfekten – in einem kurzen Diskurs widmen.


Unser Verteidigungssystem.

Wenn wir uns zwangsläufig mit unserem Immunsystem beschäftigen, weil uns wieder mal eine Erkältung erwischt hat oder eine Grippe in die Knie zwingt, dann ist uns bewusst, dass unser Immunsystem die für unseren Infekt verantwortlichen Bakterien und Viren nicht effektiv genug abwehren konnte. Es ist geschwächt. Doch was bedeutet eigentlich geschwächt und was passiert hier genau? Wir verwenden den Begriff sehr häufig, doch meist setzt man sich mit der Bezeichnung „Immunsystem“ nicht näher auseinander. Doch Fakt ist, unser sogenanntes Immunsystem benötigt ein ganzes Netzwerk an Beteiligten, u.a. auch ganze Organe – um eine reibungslose Immunabwehr zu gewährleisten.

Weiterlesen

Nicht nur Mensch und Tier leiden unter zu viel Hitze und Sonneneinstrahlung. Auch unsere Pflanzenwelt leidet gerade jetzt unter der Hitzewelle, die auch zu Hitzewarnungen führte. Wie wir im Speziellen Jungbäume vor der Hitze schützen können, möchten wir anhand eigener Erfahrungen in diesem Beitrag „Jungbäume Hitzeschutz“ bloggen.


Unsere Jungbäume sind Edelkastanien.

Wenige wissen bereits, dass wir – soweit wir uns informieren konnten – die erste Edelkastanien-Plantage in Kärnten, Raum Völkermarkt, errichtet haben. Auf etwa 1 ha Ackerfläche, auf dem konventioneller Ackerbau betrieben wurde, wachsen nun Edelkastanien-Jungbäume als Bio-Dauerkultur. Vor etwa 1 Jahr als so genannte „Heister“ gepflanzt, sind sie derzeit als Jungbäume wegen der Hitze besonders gefährdet, auszutrocknen. Darum haben wir mehrere Maßnahmen gesetzt, um sie dagegen zu unterstützen..

Weiterlesen
Vigeovit Blog Mineralstoffquelle Wasser

Wir benötigen es täglich und wären ohne nicht lebensfähig: die Rede ist von Wasser, Lebenselixier und Nährstoffquelle. In Zeiten des Klimawandels und der Umweltverschmutzung rückt das Thema Wasser zunehmend in den Fokus.


Lebensmittel Wasser.

Es ist wohl das wertvollste Gut des Menschen, wenn man von „Nahrung“ spricht. Täglich nehmen wir es zu uns, in unterschiedlichsten Varianten, aus unterschiedlichsten Quellen und in unterschiedlichsten Qualitäten. Jeder weiß: Die Minerlstoffquelle Wasser ist das wichtigste Lebensmittel für den menschlichen Organismus überhaupt. Dennoch wissen die wenigsten genauer über das wertvolle Lebensmittel Bescheid. Wir versuchen uns in einem kleinen Exkurs.

Weiterlesen

Mozzarella selbstgemacht. Schnelle Zubereitung, kurze Wartezeit & lohnende Genusszeit.
Und sogar vegetarisch – denn ohne tierisches Lab.


Warum Mozzarella selber machen?

Es ist Wochenende. Der Gedanke an eine Pizza – natürlich selbstgemacht – lässt nicht mehr los. Alle Zutaten sind zu Hause – alle Zutaten bis auf Mozzarella. Also wird schnell im Internet recherchiert und siehe da: Es wird nur Rohmilch, Zitrone und Experimentierfreude benötigt. Zitrone ist da. Und weil in der Nähe unseres Schauplatzes Landwirte rund um die Uhr Rohmilch über Milchautomaten verkaufen, scheint der Weg zum nächstgelegenen Tankstellen-Shop, der ebenso Mozzarella anbietet, nicht mehr so attraktiv. Die Lust, Käse selber zu machen, überwiegt. Der Weg ist das Ziel. Aber nicht ganz, schließlich soll am Ende die Pizza weiterhin gut schmecken.
…so passiert.

Weiterlesen

Suppeneinlage gefällig?
Das Kräuterschöberl selbstgemacht – leuchtender Stern unter den Suppeneinlagen. Schnell selbstgemacht & schmackhaft.


Suppeneinlage, die sich zeigen lässt.

Kräuterschöberl sind einfach & schnell gemacht und „pimpen“ jede Suppe, da sie ihr mehr Würze & Geschmack verleihen. Zudem können jene Kräuter verwendet werden, welche man besonders gerne mag oder auch die man gerade zu Hause hat. Schneidet man sie dann noch trapezförmig und legt sie standesgemäß in Sternform in den Suppenteller, kann niemand mehr widerstehen.

Weiterlesen
Vigeovit Blog kritisches Vitamin D

Lachs oder Avocado…?
Über die Ernährung wird nur ein kleiner Teil des täglichen Bedarfes an Vitamin D aufgenommen.


Kritischer Nährstoff Vitamin D.

Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin, welches sowohl über die Ernährung zugeführt, als auch endogen durch UVB-Lichtexposition (Sonnenstrahlung) gebildet werden kann. Laut der Deutschen Verzehrstudie 2008 nehmen 91 Prozent der Frauen und 82 Prozent der Männer nicht ausreichend Vitamin D zu sich. Aus diesem Grund gilt Vitamin D als kritischer Nährstoff.

Weiterlesen

Aus Weizen mach´ Dinkel: Die Dinkelpizza.
Natürlich selbstgemacht. Schnell & schmackhaft – dennoch alles andere als Fastfood.


Beliebte & vollwertige Mahlzeit.

Dinkel liegt im Trend. Er ist etwas nährstoff- und vitaminreicher als Weizen und auf Grund einer weiteren Kornhülle, welche beim Dinkel entfernt werden muss, gilt er als etwas schadstoffärmer. Dinkel ist glutenarm, wenn auch nicht glutenfrei und verfügt über einiges mehr an Eiweiß als Weizen. Zudem enthält er alle 8 essentiellen Aminosäuren, darunter auch Tryptophan, welches für die Eiweißverwertung im Körper wichtig ist. Zudem benötigt der Körper Tryptophan für die Bildung des „Glückshormons“ Serotonin. Dinkel in die Ernährung zu integrieren, kann somit viele Vorteile mit sich bringen. Wir möchten dies unterstützen und dürfen euch heute eine selbstgemachte Dinkelpizza vorstellen

Weiterlesen
Vigeovit Blog bläschenfreier Herbst

Fast 90 Prozent der Menschen tragen ihn in sich, den Herpesvirus des Typ 1, eine Immunität gegen eine Ansteckung mit dem Virus, der für die lästigen Bläschen auf der Lippe verantwortlich ist, ist nicht bekannt.

 

90 Prozent der Menschen.

Fast 90 Prozent der Menschen tragenihn in sich, den Herpesvirus des Typ 1, eine Immunität gegen eine Ansteckung mit dem Virus, der für die lästigen Bläschen auf der Lippe verantwortlich ist, ist nicht bekannt. Meist erfolgt eine Ansteckung vor dem 6. Lebensjahr und man wird den Virus nie wieder los: Während der Großteil in regelmäßigen Abständen mit den Folgeerscheinungen zu kämpfen hat, welche sich in Form eines Kribbelns und Bläschenbildung bis hin zu Schmerzen äußern, entwickeln nur wenige Menschen nach Erstinfektion einen nachhaltigen Schutz, d.h. der Virus ist zwar im Körper vorhanden, doch es kommt zu keinen Symptomen – er ruht im Körper. Gemeinhin als Fieberblasen oder Herpes bezeichnet, ist vielen nicht bewusst, dass der Begriff „Herpes“ sich von vielerlei Virusstämmen ableiten ließe, wobei jedoch nur ein überschaubarer Teil für den Menschen Bedeutung hat.

Weiterlesen

Vigeovit Blog winterfittes Immunsystem

Speziell mit Herbst gilt: Je besser wir unseren Körper mit Mikronährstoffen versorgen, desto harmonischer und leistungsfähiger laufen die tausenden Stoffwechselprozesse in unserem Körper ab. Dazu gehören auch Prozesse die wichtig für die Schlagkraft unseres Immunsystems sind.

 

Winterfittes Immunsystem

Langsam aber sicher neigt sich der Sommer dem Ende zu und es wird nicht mehr lange dauern bis uns die erste Kältewelle erreicht. Im Nu werden große Teile unseres Landes mit Schnee bedeckt sein. Schon mit Herbstbeginn sollten wir deshalb beginnen daran zu denken unsere körpereigenen Abwehrkräfte – das Immunsystem – winterfit zu machen.
Denn: Unser Immunsystem ist immer im Einsatz – bereits im Sommer kommt es ständig mit Keimen wie Bakterien und Viren in Kontakt und meistens merken wir nicht einmal etwas davon. Mit Einbruch der kalten Jahreszeit kommt es dann zu erhöhten Anforderungen an unsere Abwehrkräfte. Wir halten uns im Winter mehr in geschlossenen und beheizten Räumen auf. Die Schleimhäute der oberen Atemwege, welche als erste Barriere dienen, trocknen aus, können ihre Reinigungs- und Schutzfunktion nicht mehr in vollem Ausmaß erfüllen und die Krankheitserreger haben es leichter in den Körper einzudringen.

Weiterlesen