Vigeovit Blog bläschenfreier Herbst

Fast 90 Prozent der Menschen tragen ihn in sich, den Herpesvirus des Typ 1, eine Immunität gegen eine Ansteckung mit dem Virus, der für die lästigen Bläschen auf der Lippe verantwortlich ist, ist nicht bekannt.

 

90 Prozent der Menschen.

Fast 90 Prozent der Menschen tragenihn in sich, den Herpesvirus des Typ 1, eine Immunität gegen eine Ansteckung mit dem Virus, der für die lästigen Bläschen auf der Lippe verantwortlich ist, ist nicht bekannt. Meist erfolgt eine Ansteckung vor dem 6. Lebensjahr und man wird den Virus nie wieder los: Während der Großteil in regelmäßigen Abständen mit den Folgeerscheinungen zu kämpfen hat, welche sich in Form eines Kribbelns und Bläschenbildung bis hin zu Schmerzen äußern, entwickeln nur wenige Menschen nach Erstinfektion einen nachhaltigen Schutz, d.h. der Virus ist zwar im Körper vorhanden, doch es kommt zu keinen Symptomen – er ruht im Körper. Gemeinhin als Fieberblasen oder Herpes bezeichnet, ist vielen nicht bewusst, dass der Begriff „Herpes“ sich von vielerlei Virusstämmen ableiten ließe, wobei jedoch nur ein überschaubarer Teil für den Menschen Bedeutung hat.

Weiterlesen

Vigeovit Blog winterfittes Immunsystem

Speziell mit Herbst gilt: Je besser wir unseren Körper mit Mikronährstoffen versorgen, desto harmonischer und leistungsfähiger laufen die tausenden Stoffwechselprozesse in unserem Körper ab. Dazu gehören auch Prozesse die wichtig für die Schlagkraft unseres Immunsystems sind.

 

Winterfittes Immunsystem

Langsam aber sicher neigt sich der Sommer dem Ende zu und es wird nicht mehr lange dauern bis uns die erste Kältewelle erreicht. Im Nu werden große Teile unseres Landes mit Schnee bedeckt sein. Schon mit Herbstbeginn sollten wir deshalb beginnen daran zu denken unsere körpereigenen Abwehrkräfte – das Immunsystem – winterfit zu machen.
Denn: Unser Immunsystem ist immer im Einsatz – bereits im Sommer kommt es ständig mit Keimen wie Bakterien und Viren in Kontakt und meistens merken wir nicht einmal etwas davon. Mit Einbruch der kalten Jahreszeit kommt es dann zu erhöhten Anforderungen an unsere Abwehrkräfte. Wir halten uns im Winter mehr in geschlossenen und beheizten Räumen auf. Die Schleimhäute der oberen Atemwege, welche als erste Barriere dienen, trocknen aus, können ihre Reinigungs- und Schutzfunktion nicht mehr in vollem Ausmaß erfüllen und die Krankheitserreger haben es leichter in den Körper einzudringen.

Weiterlesen

Vigeovit Blog heute schon geschwitzt

Heute schon geschwitzt? Was dagegen tun? Tee trinken, Wechselduschen statt kalten Duschen, luftige Kleidung tragen, viel trinken – eisgekühlte Getränke meiden,  leichtes Essen, Obst & Gemüse – scharf gewürztes und fettiges Essen reduzieren,…

 

Heute schon geschwitzt? Magnesiumverluste beachten.

Das Mengenelement Magnesium ist an mehr als 300 enzymatischen Prozessen im Körper beteiligt. Ein Grund, warum es auch als „Wundermineral“ gilt. Durch starkes Schwitzen im Sommer durch Hitze und/oder auf Grund von Sport kann es zu Magnesiumverlusten von diesem wichtigen Mineralstoff kommen. Warum? Schweiß besteht nicht nur aus Wasser – durch das Schwitzen sondert der Körper neben Wasser auch wichtige Mineralstoffe ab. So auch Magnesium. Man fühlt sich rasch matt, energielos und hat u.U. vermehrt Kopfschmerzen. Zudem plagen einen Krämpfe. Dies können u.a. Anzeichen für einen Magnesiummangel sein. Um es gar nicht erst soweit kommen zu lassen, sollten man ausreichend trinken und magnesiumreiche Nahrung bevorzugen. Sollte der Bedarf bzw. Verlust des Minerals allein über die Nahrung nicht gedeckt bzw. ausgeglichen werden können, empfiehlt es sich auf ein hochwertiges sowie besonders verträgliches Magnesiumprodukt zurückzugreifen.

Weiterlesen

Was essen wir? Angereicherte Lebensmittel? Ein Blick auf die Zutatenliste von Lebensmitteln in einem Supermarkt genügt um festzustellen, ob Lebensmittel zusätzlich mit Vitaminen, Mineralstoffen & Co angereichert sind.

 

Nahrungsergänzungsmittel vs. angereicherte Lebensmittel

Nahrungsergänzungsmittel stehen immer wieder und immer öfter im Fokus. Oft wird darauf verwiesen, dass sie nicht benötigt werden. Dabei könnte eine ganze Branche nicht überleben und auch nicht noch florieren, wenn nicht ein bestimmter Bedarf gegeben wäre. Doch während reine Nahrungsergänzungsmittel klar indiziert sind und man sich bewusst dafür entscheiden kann, ist dies bei sog. angereicherten Lebensmitteln nicht möglich. Ein Blick in den Supermarkt genügt, um festzustellen, dass die Anzahl angereicherter Lebensmitteln rapide ansteigt.

Weiterlesen