Du hast bestimmt schon mal ein Risotto gegessen, vielleicht auch schon zubereitet? Es zählt wohl zu den vielfältigsten Gerichten, welches fast ausnahmslos immer gut schmeckt.

 

2 Dinge zum Erfolg.

Immer gut. Immer! Vorausgesetzt jedoch 2 Dinge sind gegeben: Eine selbstgemachte Suppe zum Aufgießen & ein hochwertiger Risotto-Reis. Dies berücksichtigt, benötigt man nicht einmal mehr weitere Zutaten – ausgenommen natürlich die Pflicht-Zutaten für ein Basis-Risotto – wie Zwiebel, Butter, Weißwein & Parmesan – um ein wohlschmeckendes Risotto zu kreieren. Der Rest ist Fantasie.

Rezept: Risotto mit grünem Spargel

Zutaten. Oder das kommt rein.

Risotto Basis-Zutaten für 1 Person:
(je nach Anzahl deiner Gäste bitte multiplizieren)

  • 100 g Arborio
  • 20 g Zwiebel, oder Schalotten
  • 1 EL Butter (ca. 20 g.)
  • 30 ml Weißwein, trocken, zum Aufgießen (z.B. grüner Veltliner)
  • 300 ml Gemüsesuppe (siehe Vorarbeit.)
  • 20 g Parmesan, gerieben, Sorte & Menge nach Geschmack
  • Salz & Pfeffer, aus der Mühle
  • 1 Pkg. Safran, je nach gewünschter Farbe mehr oder weniger
  • Grüner Spargel, vorab bissfest gegart (siehe Vorarbeit.

Vorarbeit. Das braucht´s noch zuvor.

  • Gemüsesuppe, selbst gemacht: Rezept 
  • Grüner Spargel: Die Spargel-Enden ca. 1 cm abschneiden & das untere Drittel schälen. Ist der Spargel noch jung, kann u.U. auf das Schälen verzichtet werden. Aus Erfahrung empfiehlt es sich jedoch. Test-Tipp: Bei einer Spargelstange das untere Ende abbrechen und Richtung Spargelspitze ziehen. Wenn viele Fasern mitgezogen werden, ist ein Schälen sinnvoll. Dann im Dämpfer garen (ca. 30 min) oder in einer Pfanne Wasser aufkochen und Spargel im Wasserbad bei mäßiger Hitze ziehen lassen (ca. 20min.). Stets dem Wasserbad etwas Butter, Salz und Zucker beimengen. Siehe auch Beitrag: Grüner Spargel.

Tipp. Oder das gilt es zu beachten.

  • Das Risotto muss unbedingt mit heißer Suppe aufgegossen werden, um ein gleichmäßiges Köcheln des Risottos zu gewährleisten.
  • Sobald der Reis leicht körnig gar ist, das Risotto von der Platte nehmen und noch 5 min. bei geschlossenem Deckel ziehen lassen. Dann die Butter & den Parmesan hinzufügen und unterrühren.
  • Je nach Wunsch kann das Risotto am Ende mit etwas mehr oder weniger Butter & Parmesan verfeinert werden. Je mehr Butter & Parmesan desto cremiger, aber auch würziger.

Kochen. So wird´s gemacht.

Zwiebel schälen, fein schneiden & in Butter bei mäßiger Hitze glasig anschwitzen (ca. 3-5 min), d.h. die Zwiebelstücke werden so langsam weich & erscheinen durchsichtig. Reis hinzugeben und ebenfalls ein paar Minuten mitrösten. Währenddessen die Suppe (durchgeseiht) erhitzen (nicht köcheln) und Safran hinzugeben. Mit Wein aufgießen und so lange sanft köcheln, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Nun nach und nach (schöpferweise) mit Suppe aufgießen und gleichmäßig rühren. Immer erst Suppe nachgießen, wenn der Großteil der vorhergehenden Suppe vom Reis aufgesogen wurde. Dies solange fortsetzen bis die Suppe aufgebraucht bzw. der Reis bissfest ist. Noch kurz rasten lassen und Butter & Parmesan unterrühren. Spargel in Butter schwenken und auf dem Risotto anrichten. Mit etwas grob geriebenem Parmesan garnieren. Rasch servieren.

Gutes Gelingen.

 

Für Körper & Geist.

Gesunde Ernährung ist der Grundstein für körperliches & seelisches Wohlbefinden. Neben hochwertigen Zutaten ist uns jedoch vor allem auch der Geschmack wichtig. Solltest du unser Rezept nachgekocht haben, freuen wir uns über dein Feedback, wie es dir damit ergangen ist.

2 Kommentare
  1. josefine sagte:

    Es gibt unglaublich viele und tolle Varianten für ein Risotto und ich muss sagen, ich mag sie alle gerne. Ich habe bislang noch keines gegessen, was nicht geschmeckt hat. Irgend wann werde ich auch dieses ausprobieren.

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] ein Riso fino (Spitzenreis) – einer der 4 Kategorien -, welchen wir auch in unserem Rezept Risotto mit grünem Spargel verwenden. Natürlich ist aber auch jeder andere Riso fino […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.