Rhabarber. Vitaminspender und reich an Fruchtsäuren. Perfekt für ein säuerliches Kompott.


Rhabarber.

Rhabarber hat viele Namen, u.a. Gewöhnlicher Rhabarber, Gemüse Rhabarber oder Krauser Rhabarber. Wie schon einer der Namen verrät, handelt es sich beim Rhabarber nicht um Obst, sondern um Gemüse. Ganz genau gehört Rhabarber zu den Knöterichgewächsen und ist somit etwa auch mit dem Sauerampfer verwandt.

Reich an Fruchtsäuren (Apfel-, Zitronen-, Oxalsäure) ist Rhabarber jedoch vor allem ein Vitaminspender und enthält viel Vitamin C (10 mg/100 g), aber auch Vitamin K, B-Vitamine und Mineralstoffe (Kalium, Calcium, Eisen und Magnesium). Interessant zu wissen: Rhabarber wird nachgesagt, dem Körper Calcium zu entziehen. Tatsächlich jedoch bindet die enthaltene Oxalsäure das Calcium im Rhabarber selbst und daher – obwohl reich an Calcium – kann vom Köper dieses nicht aufgenommen werden.

Weiterlesen

Mozzarella selbstgemacht. Schnelle Zubereitung, kurze Wartezeit & lohnende Genusszeit.
Und sogar vegetarisch – denn ohne tierisches Lab.


Warum Mozzarella selber machen?

Es ist Wochenende. Der Gedanke an eine Pizza – natürlich selbstgemacht – lässt nicht mehr los. Alle Zutaten sind zu Hause – alle Zutaten bis auf Mozzarella. Also wird schnell im Internet recherchiert und siehe da: Es wird nur Rohmilch, Zitrone und Experimentierfreude benötigt. Zitrone ist da. Und weil in der Nähe unseres Schauplatzes Landwirte rund um die Uhr Rohmilch über Milchautomaten verkaufen, scheint der Weg zum nächstgelegenen Tankstellen-Shop, der ebenso Mozzarella anbietet, nicht mehr so attraktiv. Die Lust, Käse selber zu machen, überwiegt. Der Weg ist das Ziel. Aber nicht ganz, schließlich soll am Ende die Pizza weiterhin gut schmecken.
…so passiert.

Weiterlesen

Hast du schon einmal fertige Gnocchi aus dem Kühlregal gekauft? Das musst du nun nicht mehr. Gnocchi zählen wohl zu den einfachsten Gerichten und schmecken nicht nur mit Tomatensauce gut.

2 Dinge zum Erfolg.

Immer gut. Immer! Und das Fantastische: Es ist so einfach und schnell zubereitet – lediglich Kartoffeln (Erdäpfel) müssen vorgeplant sein, sonst nicht viel. Ach ja, Prosecco als Begleitung ist unsere Wahl.

Weiterlesen

Du hast bestimmt schon mal ein Risotto gegessen, vielleicht auch schon zubereitet? Es zählt wohl zu den vielfältigsten Gerichten, welches fast ausnahmslos immer gut schmeckt.

2 Dinge zum Erfolg.

Immer gut. Immer! Vorausgesetzt jedoch 2 Dinge sind gegeben: Eine selbstgemachte Suppe zum Aufgießen & ein hochwertiger Risotto-Reis. Dies berücksichtigt, benötigt man nicht einmal mehr weitere Zutaten – ausgenommen natürlich die Pflicht-Zutaten für ein Basis-Risotto – wie Zwiebel, Butter, Weißwein & Parmesan – um ein wohlschmeckendes Risotto zu kreieren. Der Rest ist Fantasie.

Weiterlesen