Vigeovit Blog bläschenfreier Herbst

Fast 90 Prozent der Menschen tragen ihn in sich, den Herpesvirus des Typ 1, eine Immunität gegen eine Ansteckung mit dem Virus, der für die lästigen Bläschen auf der Lippe verantwortlich ist, ist nicht bekannt.

 

90 Prozent der Menschen.

Fast 90 Prozent der Menschen tragenihn in sich, den Herpesvirus des Typ 1, eine Immunität gegen eine Ansteckung mit dem Virus, der für die lästigen Bläschen auf der Lippe verantwortlich ist, ist nicht bekannt. Meist erfolgt eine Ansteckung vor dem 6. Lebensjahr und man wird den Virus nie wieder los: Während der Großteil in regelmäßigen Abständen mit den Folgeerscheinungen zu kämpfen hat, welche sich in Form eines Kribbelns und Bläschenbildung bis hin zu Schmerzen äußern, entwickeln nur wenige Menschen nach Erstinfektion einen nachhaltigen Schutz, d.h. der Virus ist zwar im Körper vorhanden, doch es kommt zu keinen Symptomen – er ruht im Körper. Gemeinhin als Fieberblasen oder Herpes bezeichnet, ist vielen nicht bewusst, dass der Begriff „Herpes“ sich von vielerlei Virusstämmen ableiten ließe, wobei jedoch nur ein überschaubarer Teil für den Menschen Bedeutung hat.

Weiterlesen

Tattoos – modisches Accessoire und Ausdruck eigener Persönlichkeit. Warum Tattoos dennoch unsere Haut stressen.

 

Stressige Tattoos oder warum Tattoos unsere Haut stressen.

Österreich ist laut einer Studie aus dem Jahr 2016 von dem Markt- & Meinungsforschungsinstitut IMAS International ein „Tattoo-Land“. So ist fast jeder fünfte Österreicher tätowiert. Tätowierungen gelten nicht nur als modisches Accessoire, sie sind vor allem eines: Ein Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und somit sehr individuell. Auch wenn ein Tattoo Privatsache ist, so sollte jedem, der sich für ein Tattoo entscheidet, bewusst sein, dass das Anbringen eines Tattoos etwaige Gesundheitsrisiken bergen kann und vor allem eines bedeutet: Stress für die Haut.

Tattoos sind ungebremst stark im Trend. Immer mehr Menschen setzen auf die Hautverschönerung, bei welcher mit einer Tätowier- Nadel Farbe unter die Haut gebracht wird. In Österreich sind bereits 24% der Menschen tätowiert und dies aus allen Bildungsschichten. Während 27 % ein Tattoo für sich grundsätzlich ausschließen, fürchten nur 15 % eine Gesundheitsgefährdung.

Weiterlesen